Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

 

 

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Göttinger Verlag der Kunst GmbH und dem Besteller gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

 

§ 2 Bestellung

Sie haben die Möglichkeit, die Ware über unsere Website, per E-Mail, per Post oder telefonisch zu bestellen.

 

 

§ 3 Vertragsschluss

Bei einer Bestellung schließen Sie einen Vertrag mit der Göttinger Verlag der Kunst GmbH.

Sie werden über den Eingang Ihrer Online-Bestellung mit einer als »Bestellbestätigung« bezeichneten E-Mail informiert. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Vertragsannahme dar.

Der Vertrag über den Erwerb eines Produkts kommt durch die Zusendung der von Ihnen bestellten Ware zustande.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

 

 

§ 4 Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht vorrätig haben, der nicht vorrätige Titel vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls von Ihnen bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich rückerstatten.

 

§ 5 Preise und Versandkosten

Unsere Preise sind Endpreise in Euro. Alle Preise enthalten die in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer. Bücher liefern wir an Privatkunden ab einem Bestellwert von 40,00 Euro versandkostenfrei, sofern sich die Lieferadresse in Deutschland befindet. Bei Buchbestellungen unter diesem Wert berechnen wir innerhalb Deutschlands eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4,50 Euro. Bei Lieferungen in andere Länder berechnen wir die tatsächlich entstehenden Versandkosten. Bücher liefern wir an Buchhandlungen versandkostenfrei.

Bei allen anderen Warenbestellungen (z. B. Kunstdrucke) sind die Versandkosten individuell abhängig von den Produkteigenschaften wie Größe oder Gewicht und dem Bestimmungsland.

 

 

§ 6 Zahlung und Lieferung

Der Kaufpreis und etwaige Versandkosten sind fällig und ohne Abzug zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Zahlungen erfolgen durch Überweisung.

Bücher werden, sofern verfügbar, innerhalb von 3 Arbeitstagen (Montag bis Freitag) zum Versand gebracht. Kunstdrucke werden innerhalb von zwei bis drei Wochen an den Kunden geliefert. Da diese in einem aufwendigen Verfahren einzeln hergestellt und dem Künstler zur Prüfung, zur Nummerierung und zur Signierung vorgelegt werden.

 

 

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Besteller verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers. § 8 Nutzungsrecht

Der Käufer erwirbt mit dem Kauf des Kunstdrucks folgende Rechte an diesem: Ausstellungsrecht – Der Käufer kann den Druck in seinen Privat- oder Gewerberäumen, auch wenn in diesen Publikumsverkehr besteht, aufhängen. Es wird kein Recht erworben, den Druck zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu bearbeiten, zu digitalisieren oder online zugänglich zu machen. Insbesondere wird kein Social- Media- Recht erworben.

 

 

§ 8 Gewährleistung

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

 

 

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Ist der Besteller Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz Göttingen zuständige Gericht.

 

 

 

Widerrufsbelehrung bei der Bestellung von gedruckten Büchern und anderen körperlichen Waren

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,
der Göttinger Verlag der Kunst GmbH, vertreten durch deren Geschäftsführer Gert W. Schwab, Geiststraße 11, 37073 Göttingen; Tel. +49 551 38 48 58-90/; Fax +49 551 38 48 58-99; E-Mail post@gvdkunst.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular auf unserer Website (www.gvdkunst.de) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster Widerrufsformular

– Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung –

 

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (z. B. Kunstdrucke in aufwendigem Verfahren einzeln hergestellt).